Kleines medizinisches Wörterbuch:B

V:

Vagina
Scheide; Verbindungsorgan zwischen Gebärmutter und Körperoberfläche

Vakzine
Impfstoff aus getöteten oder abgeschwächten Mikroorganismen zur Prävention, Abmilderung oder Behandlung von Effekten

vegetatives Nervensystem
der selbstständige („autonome“) Teil des Nervensystems, der nicht dem Einfluss des Willens unterliegt und den vegetativen Funktionen dient (z.B. Herzschlag, Darmbewegung, Nierentätigkeit, Atmung, Durchblutung etc.)

Verdauungstrakt
besteht aus Mund, Rachen, Speiseröhre, Magen, Dünndarm und Dickdarm (einschließlich Kolon und Rektum)

Verschiebeplastik
Operationstechnik, bei der durch Verschieben benachbarter Haut oder Schleimhaut ein Defekt abgedeckt wird

vertikale Übertragung
Übertragung eines Tumors von den Eltern auf die Kinder

Viren
kleinste Krankheitserreger, die keinen eigenen Stoffwechsel haben; sind auf eine Wirtszelle angewiesen, um sich weiter vermehren zu können; werden vom körpereigenen Immunsystem angegriffen

Viscera
Eingeweide

visceraler Schmerz
Schmerz, der von inneren Organen herrührt

Vitalkapazität
nach maximaler Ausatmung eingeatmetes maximales Atemvolumen

Vitamine
Substanzen, die ein Organismus nicht selbst herstellen kann, die aber lebensnotwendig sind; in einigen Fällen können Vitaminvorstufen (Provitamine) im Körper in die Wirkform umgewandelt werden (Vitamin A und D); Vitamine sind chemisch unterschiedliche Substanzen und werden nach ihren Löslichkeitseigenschaften in fett- und wasserlöslich
eingeteilt